Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/37/d24392003/htdocs/modx/core/model/modx/modcachemanager.class.php on line 605
SISSTERS auf Coraille | Konzerte Festivals Reviews Fotos NRW Köln Ruhrgebiet

PROFILNEUROTIKER.com

Facebook Banner

Tickets bei eventim.de

Nach langer Suchen haben SISSTERS eine Form gefunden, in der sie sich wohl fühlen und adäquat ausdrücken können. Die Leichtigkeit, die sie in der Besetzung als Duo gefunden haben, spiegelt sich in der Musik selbst nur sehr bedingt wieder.

Sie klingen fragil und emotional, aber auch wütend und brachial, sind mal laut und mal leise. Bei aller Liebe zum Schrägen folgen jedoch nach der Zersetzung der Struktur häufig wieder eingängige Passagen. Melodie geht hierbei nicht verloren.

Aufbauend auf dem reduziert-pointierten Schlagzeugspiel verbreitet die Gitarre Hektik, gibt sich rhythmisch kompliziert und sprengt dabei auch schon mal herkömmliche Songstrukturen. Am Ende steht dann aber meist doch eine mehr oder minder eingängige Auflösung. Dazu passt auch der oft hysterisch anmutende Gesang, der ehrlich aufgebracht, aber auch verletzlich klingt.

Im Herzen sind SISSTERS eine Punk Band und folden einem Gender-queeren Lebensentwurf. Die Musik vereint Noise, Punk und Rock-Elemente in einem rohen, garagigen 60's Vintage Sound. Auf keinen dieser Kontexte lässt sich die Band aber letztlich festlegen oder reduzieren. Sie nehmen sich was sie brauchen, jenseits starrer Genregrenzen oder musikalischer Schulen.

Dementsprechend schwierig ist es auch passende Vergleiche zu anderen Bands zu finden. Die Ex-Models, Shellac oder auch frühe Birthday Party wurden das ein oder andere Mal genannt, aber all das hilft nicht wirklich weiter.

SISSTERS - Live - Credit: Christian KookNach einer Tour mit Des Ark und Konzerten mit Bands wie The Ex, No Age, Mouse On The Keys und Screaming Females haben SISSTERS Anfang 2011 mit Felix Florian Tödtloff ihr Debut-Album There's A Party In My Mouth But You're Not Invited aufgenommen. Gemischt hat Sven Johansson mit Hilfe von Hampus Norén im Stockholmer Fashion Police-Studio.

Ein Hingucker für sich ist dabei das Artwork des Berliner Künstlers Stefan Fähler. Es rundet die ganze Produktion optisch ab und lässt sie in sich stimmen. In seiner intimen und direkten Art passt es ausgezeichnet zur Musik der Band, kann aber auch für sich stehen. Somit wird das Bild von Micha Ristock, das der Platte als Frontcover dient, ein Teil einer global konzipierten Reihe von Portraits, an der sich unter anderem auch die Musikerin Hanin Elias und der aus Brasilien stammende Filmemacher Dácio Pinheiro beeiligt haben.

War das Album bisher nur in einer streng limitierten Auflage im speziellen Silberdruck-Cover auf den Konzerten der Band zu bekommen, wird es am 3. Juni via Coraille der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die auf 180g-Vinyl gepresste LP kommt im Siebdruck-Cover mit MP3-Download.

Tracklist:

1, Camouflage In Bottles
2. Ready Means Ready To Roll
3. King And Queen Shallow
4. Cool Cat Alliance
5. The Devil And The Bystander
6. There's A Party In My Mouth But You're Not Invited
7. A Spoonful Of Dull Knives

Bandbesetzung:

Micha Ristock - Gitarre, Gesang
Philip Rau - SChlagzeug

www.sissters-band.tumblr.com
www.sissters.bandcamp.com

Label:

www.coraille.com

Hits: 304