PROFILNEUROTIKER.com

Facebook Banner

DIE TÜREN im Druckluft

Tickets bei eventim.de

Am vergangenen Freitag besuchten wir zum ersten Mal in diesem Jahr das Druckluft in Oberhausen zum Konzert von Die Türen, welche wir vor ziemlich genau 4 Jahren schon mal an gleichem Ort gesehen haben. Damals allerdings im kleinen Café, dieses Mal war das Konzert der Türen für den Konzertsaal angesetzt. 

Die mittlerweile in Berlin ansässige Formation Die Türen gibt es bereits seit 10 Jahren. Ihr Debutalbum war noch sehr vom Elektro-Punk geprägt, was sich zum "Gassenhauer-Album" (laut Rough Trade) Popo von 2007 sehr stark zum "deutschsprachigen Indie-Soul" gewandelt hat. Was bei den Türen aber immer gegeben ist ist deren Wortwitz und die intelligenten Texte, ein bisschen Dada und gute Stimmung! Auch auf dem neuen Album ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ, welches am 10.02. auf dem bandeigenen Label Staatsakt erschienen ist, bleiben sie ihrer Linie tanzbarer Stücke mit großen Gefühlen und viel Humor treu!

Die Bandbesetzung besteht heuer aus Maurice Summen, der quirlige Frontmann der Band, Ramin Bijan am Bass, Chris Imler an den Drums, Michael Mühlhaus an den Tasten und Andreas Spechtl an der Gitarre. Gegen 22 Uhr betraten Die Türen die Bühne im gut gefüllten Druckluft und animierten sogleich da Publikum zum Mitmachen. Für den Opener des neuen Albums Rentner und Studenten benötigten Die Türen die Unsterstützung des Publikums, welches auf Zeichen die Worte Rentner und Studenten skandieren sollte. Das funktionierte anfänglich auch ganz gut, ließ dann aber doch im Laufe des 11 Minuten währenden Stückes nach. Dafür aber bewegten sich immer mehr Körper zur Musik der Türen. Maurice tat mit seinen wilden Bewegungen auf der Bühne sein Übriges, um das Publikum mitzureißen.

Die Türen spielten an diesem Abend fast ihr komplettes neues Album, die Songs aus diesem funktionieren im Live-Kontext auch sehr gut. Hier und da fühlte man sich an die NDW-Zeit erinnert, der ein oder andere Refrain kam sehr schlagermäßig daher, fast schon kitschig. Doch das ist bei den Türen egal, die großen Gesten von Maurice passten dazu wunderbar und Die Türen machten einfach wieder unglaublich viel Spaß. Uns und auch sich selbst! Als Meister der perfekten Übergänge bezeichneten sich Die Türen ironischerweise selbst, was natürlich nicht ganz ernst zu nehmen ist!

Spätestens als Die Türen dann das erste Stück des Albums Popo, und zwar Eier, anstimmten, war das Eis gänzlich gebrochen! Zumindest in den vorderen Reihen! Das Konzert entwickelte sich spätestens ab hier zu einer großen lustigen Party, wir hatten definitiv unseren Spaß! Weiterhin folgten dann noch Der Blues kommt zurück in die Stadt und Ehrliche Arbeit vom Popo-Album, letzteres zählte aber schon zum Zugabenblock! Da unser Zug leider nicht auf uns warten würde mussten wir das Konzert der Türen leider auch etwas vorzeitig verlassen. Die Türen hatten nämlich aufgrund der jubelnden Meute noch zu einem zeiten Zugabenblock angesetzt, den wir leider verpasst hatten. Doch es klang nach noch ziemlich viel Fun im Druckluft!

Dieser zweite Besuch eines Türen-Konzertes war wieder ein voller Erfolg! Die Türen sind live einfach unglaublich intensiv, stimmungs-machend und sau-sypmathisch! Einziges Manko war, dass die Stimme von Maurice teilweise etwas zu leise war, sodass man de intelligent-humorvollen Texte der Türen nicht so richtig verfolgen konnte, sofern man die Songs zum ersten Mal gehört hatte. Doch wir möchten Euch auch das neue Album von Die Türen - ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ wärmstens ans Herz legen, auch dieses macht wieder unglaublich viel Spaß beim Hören!

Bleibt nur zu hoffen, dass Die Türen sich nicht wieder vier Jahre Zeit lassen, bis sie wieder in unsere Region kommen! Schaut sie euch an, wenn ihr die Gelegenheit habt und auf deutschsprachigen Indie-Sound mit elektronischen Einflüssen, gepaart mit einer Prise NDW und intelligenten Texten steht! Danke Die Türen, Danke ans Druckluft!

Fotos 

weitere Bilder vom Konzert findet ihr hier:

2012-03-09 - Die Türen

Seite 1 von 1 - 62 Photos in dieser Galerie

 

Hits: 1007